ACO Hochbau

Merkzettel

Anschluss der ACO Self® Linienentwässerung an die Grundleitung

Das Wasser muss sicher abgeleitet werden. Hier bietet ACO mehrere Möglichkeiten des Anschlusses an die Grundleitung an. Mit einer Wassermenge von 6,0 l/s ist der Einlaufkasten der leistungsstärkste unter den Ablaufanschlüssen und bietet somit mehr Sicherheit vor Überlastung.

Die regelmäßige Reinigung eines Entwässerungssystems ist unerlässlich. Eine starke Verschmutzung kann die Ablaufleistung um mehr als 50% reduzieren.

Um ein Austreten unangenehmer Gerüche aus der Grundleitung zu vermeiden, kann optional auch ein Geruchsverschluss in den Einlaufkasten eingesetzt werden.

 

 

 

Anschluss an die Grundleitung über den Einlaufkasten

Der Anschluss des Rinnenstrangs über den Einlaufkasten ist besonders komfortabel. Durch den integrierten Schmutzeimer bieten sich gleich zwei Vorteile: Das Eindringen von Schmutz in die Grundleitung wird sicher verhindert und die Reinigung wird deutlich vereinfacht. Der Anschluss passt nicht für die Euroline 60 Flachrinne


Benötigte Teile:

  • Geruchsverschluss für Einlaufkasten
    Artikel-Nr. 01684
  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288



     

 

 

 

Anschluss an die Grundleitung über das Rinnenelement mit Ablauföffnung

und eingeformtem Stutzen DN 100, optional mit Geruchsverschluss

 

Benötigte Teile:

  • Geruchsverschluss für Rinne
    Artikel-Nr. 01666
  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288

 

 

 

 

 

Anschluss an die Grundleitung über die Stirnwand mit Stutzen DN 100

Benötigte Teile:

  • Stirnwand mit Stutzen
    Artikel-Nr. 319289
  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288

 

 

 

 

 

ACO Self® Schlitzrinne mit Revisionselement und Einlaufkasten

Die Wartung der ACO Self® Rinnen mit Schlitzaufsatz erfolgt über ein Revisionselement, das direkt über dem Ablauf platziert wird. Etwa zweimal jährlich sollte das Revisionselement geöffnet und der Rinnenstrang gespültwerden. Je nach örtlichen Gegebenheiten empfiehlt es sich, eine Spülung auch häufiger durchzuführen oder ein zweites Revisionselement am anderen Ende des Rinnenstrangs vorzusehen, um die Reinigung zu erleichtern.

Das Halbmeter-Revisionselement passt sich optimal in die Gesamtoptik ein, denn der umgebende Pflasterbelag kann auch in die Wanne eingebracht werden. Seitlich wird der Entwässerungsschlitz fortgeführt, wodurch die Wasseraufnahme auch über das Revisionselement gewährleistet ist. Mit zwei Aushebehaken kann das Element nachträglich leicht geöffnet werden. Bei seiner Platzierung direkt auf dem Einlaufkasten ist die Reinigung des Systems mithilfe des Schmutzeimersdenkbar einfach.

Benötigte Teile:

  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288

 

 

 

ACO Self® Schlitzrinne mit Revisionselement

Das kleinere Revisionselement eignet sich in Kombination mit einem Schlitzaufsatz der Länge 850 mm für die Anwendung auf dem Hexaline Rinnenkörper oder dem Euroline Rinnenkörper mit Ablaufstutzen. Die Wanne kann mit der Unterseite nach oben als geschlossene Abdeckung verwendet werden. Für eine besonders unauffällige Lösung kann auch bei dem kleineren Revisionselement alternativ der umgebende Oberflächenbelag in die Wanne eingepasst werden.

Benötigte Teile:

  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288

 

 

 

ACO Self® Hexaline aus Kunststoff

Anschluss über Stirnwand mit Stutzen oder Vertikalablaufanschluss

Benötigte Teile:

  • Stirnwand mit Stutzen
    Artikel-Nr. 319289

oder

  • Vertikalablaufanschluss
    Artikel-Nr. 19286
  • Laubfang
    Artikel-Nr. 319282
  • Kombistirnwand
    Artikel-Nr. 319288

 

 

 


Produktbereich

Linienentwässerung

 

TOP