ACO Hochbau

Merkzettel

Referenzen

 

Sapphire, Berlin

Ob das jüdische Museum, das Denver Art Museum oder die Leuphana Universität in Lüneburg. Der US-amerikanische Architekt und Stadtplaner gehört mit seiner Architektursprache zu den ausdrucksstärksten internationalen Planern. Mit dem Sapphire in Berlin Mitte setzt Libeskind ein neues Landmark mit architektonisch anspruchsvollem Charakter. Zum Schutz der Bausubstanz wurden ACO Profiline Fassadenrinnen eingesetzt.

Zur Referenz Download

Schwabinger Tor, München

In der nördlichen Innenstadt von München entsteht ein neuer Baustein für urbanes Leben: das Stadtquartier Schwabinger Tor. Die Architekten von Max Dudler haben mit dem Büro- und Wohn¬hoch¬haus N10 eines der ersten Gebäude realisiert. Bei der Entwässerung vertrauten sie ACO.

Zur Referenz

Hard Rock Café, Hamburg

Das Konzept ist weltweit das gleiche. Robuste, amerikanische Küche gemischt mit handfester Rockmusik. Ob in New York, Nassau, Peking, Paris oder Hamburg. In den Filialen der Hard Rock Cafés wissen die Besucher nicht nur die Burger und BBQ-Spezialitäten zu schätzen. Besondere Attraktionen sind der Live-Musik-Bereich, zwei Bars, der Rock-Shop mit Hard Rock Café limitierten Waren und die beiden Dachterrassen. Von hier aus genießt man bei herzhaften Speisen und erfrischenden Cocktails das Panorama des Hamburger Hafens. Zur schnellen und sicheren Entwässerung der Dachterrassen, aber auch zur Fassadenentwässerung wurden ACO Profiline-Entwässerungsrinnen eingesetzt.

Zur Referenz Download

Kare, München

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 10.000 m² können Besucher des ersten internationalen KARE Flagship Stores in der Münchener Drygalski-Allee nun die ganze Welt von KARE-Produkten entdecken. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 10.000 m² können Besucher des ersten internationalen KARE Flagship Stores in der Münchener Drygalski-Allee nun die ganze Welt von KARE-Produkten entdecken. Zur schnellen und sicheren Entwässerung wurden ACO Produkte in vielfältiger Weise verbaut.

Zur Referenz Download

Luv und Lee, Bremen

Bremen, in der Vergangenheit eine der bedeutendsten Hafenstädte Deutschlands, erfährt ähnlich wie andere Großstädte am Wasser einen städtebaulichen Wandel. Dort, wo einst Schiffe dicht an dicht lagen und bis zu 70 Prozent aller deutschen Importgüter ankamen, entsteht ein neues Stadtviertel, die Überseestadt. Zwischen Wasserkante und Muggenburg präsentieren sich die zwei von dem Wiener Architekturbüro entworfenen Gebäude „Luv“ und „Lee“. Bei der Planung mussten nicht nur die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) berücksichtigt werden. Hinsichtlich der Lage direkt am Hafenbecken, waren selbstverständlich auch die besonderen Anforderungen an den Hochwasserschutz zu erfüllen.

Zur Referenz Download

Globetrotter Lodge, Ascheffel

Schleswig-Holstein, das Bundesland zwischen Nord- und Ostsee, bietet trotz weniger Erhebungen eine facettenreiche Landschaft. Mit 98 m über NN ist der Aschberg inmitten des Naturparks Hüttener Berge Anziehungspunkt für Touristen. Speziell Outdoor-Begeisterte kommen hier seit kurzem voll auf ihre Kosten. Denn mit der „Globetrotter Lodge“ entstanden gleich drei zusammenhängende Bereiche für Naturliebhaber. Natürliche Oberflächen prägen das Bild der gesamten Anlage. Um sicherzustellen, dass an der Schnittstelle Fassade-Freifläche keine Feuchtigkeit von außen in das Gebäude eindringen kann, wurden ACO Fassadenrinnen eingesetzt.

Zur Referenz Download

Bikini-Haus, Berlin

Ob Zoologischer Garten, KaDeWe, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche oder seit kurzem das Hotel Waldorf-Astoria. Im Westen Berlins, rund um den Kurfürstendamm, die Tauentzienstraße und die Hardenbergstraße, findet der Tourist die Hotspots der Hauptstadt. Mit der Revitalisierung des Bikini-Hauses, direkt an der Budapester Straße, wird nun auch dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeensemble wieder neues Leben eingehaucht. Von der Dachterasse aus haben die Besucher des Bikini-Hauses einen atemberaubenden Blick auf den Zoologischen Garten und den Berliner Stadtteil Charlottenburg. Die Entwässerung der Dachterrasse, aber auch der Bereiche vor den zurückgesetzten Glasfassaden des Staffelgeschosses, wird durch ACO Profiline Entwässerungsrinnen sichergestellt.

Zur Referenz Download

Hauptverwaltung ERGO Versicherungen, Hamburg

Bereits 1964 entstanden im Stadtteil Hamburg-Winterhude die ersten Gebäude in der damals entwickelten Bürostadt City Nord. Um die heute rund 50 Jahre alte Bausubstanz der Büro- und Verwaltungsgebäude zu erhalten und zu schützen, werden gegenwärtig Sanierungsmaßnahmen an verschiedensten Bauten durchgeführt. Mit Hilfe eines individuell konzipierten Entwässerungssystems der Firma ACO Hochbau Vertrieb GmbH werden die Dachflächen des ERGO Versicherungsgebäudes schnell und sicher entwässert.

Zur Referenz Download

TOP