ACO Hochbau

Merkzettel

Die passenden Technischen Zeichnungen finden Sie direkt beim jeweiligen Produkt.

Bauwerksabdichtung
Zusammenfassung der DIN-Normen und Fachregeln

ACO Fassaden- und Terrassenrinnen dienen dazu, die Forderungen der Vorschrift einzuhalten und ein Hochdrücken von Wasser infolge von Windbeanspruchung oder ein Anstauen vor besonders gefährdeten Bereichen zu verhindern.

Informationen zur Flachdachrichtlinie 12/2016 finden Sie hier.




 

 


  

Hinweise zur Reduzierung der Anschlusshöhe von Abdichtungen an Türen, Glasfronten oder dergleichen auf 5 cm über Oberfläche des Belages.

Die Flachdachrichtlinie sowie FLL Richtlinien zeigen zu diesem Anschlusspunkt eine klare Lösung auf. Demnach ist eine Verringerung der Anschlusshöhe auf 5 cm (OK Belag / Rinne bis OK Abdichtung) möglich, wenn ein einwandfreier Wasserablauf unmittelbar vor dem Abschlussbereich jederzeit sichergestellt ist. Dieses kann durch einen Dachablauf i.d.R. nicht gewährleistet werden, da der Abstand vom Dachablauf bis zur aufgehenden Abdichtung min. 30 cm betragen muss. Aus diesem Grund kommen hier beidseitig perforierte (Dränschlitze) Entwässerungsrinnen zum Tragen.

Das Rinnensystem sollte eine den örtlichen Verhältnissen angepasste Abdeckung aufweisen und über die Dränschlitze oberhalb der Abdichtung in die Dränschicht entwässern.

Die Bauhöhe des Rinnenkörpers muss nicht 10 cm betragen. Entscheidend ist, dass der Wasserablauf jederzeit sichergestellt ist (hydraulische Berechnung)!

TOP