ACO Hochbau

So können Sie eine ACO Rinne reinigen

 

 

Schritt 1: Roste herausnehmen

Stecken Sie den Rosthaken mittig durch den Rost – wenn möglich, sehr nah am Arretierungspunkt (siehe roten Kreis/ bei dem hier abgebildeten engmaschigen Längsstabrost nicht möglich). Drehen Sie den Rosthaken, sodass sich ein Widerstand bildet. Ziehen Sie mit Kraft nach oben, bis sich der Rost löst. Ziehen Sie den Rost nun mit den Händen weiter nach oben hin heraus. Roste, die nicht älter als 30 Jahre alt sind, haben schraublose Arretierungen, das heißt, es muss vorher keine Schraube gelöst werden. Sollten Ihre Roste noch sichtbare Schraubarretierungen haben, lösen Sie diese vorher und ziehen Sie dann ebenfalls am Ende des Rostes nach oben. Lösen Sie nun alle Roste nach und nach heraus.

 


Schritt 2: Rinne mit Schaufel und Besen säubern

Nehmen Sie mit einer kleinen Schaufel das Laub aus dem Rinnenkörper. Achten Sie darauf, dass Sie sich von der Ablaufseite her „rinnenaufwärts“ hocharbeiten, damit kein weiteres Laub in den Ablauf geschoben wird. Anschließend fegen Sie auch die Kanten gründlich ab in Richtung Rinnenkörper. Fegen Sie den Sand, der so in den Rinnenkörper gelangt, in Richtung Ablauf herunter. Fangen Sie diesen hier mit einer Schaufel auf.

 


Schritt 3: Laubfang reinigen

Ziehen Sie den Laubfang an den Griffen nach oben. Klopfen Sie ihn anschließend am Eimerrand aus. Sollte sich unterhalb des Lauffangs im Endkasten noch Sand und Laub befinden, holen Sie es mit Feger und Händen heraus, bevor Sie den Laubfang wieder einsetzen.

 


Schritt 4: Roste wieder einsetzen ggf. Rinne spülen

Sollte sich die Rinne mit Handfeger und Schaufel nicht ausreichend reinigen lassen, spülen Sie sie bei Bedarf nun noch mit einem Gartenschlauch aus. Anschließend können Sie die Roste wieder einsetzen. Beginnen Sie dafür an einem der Enden und platzieren Sie das Rost so, dass die Arretierungsvorrichtungen von Rost und Rinne aufeinander liegen und die Kanten von Rinnenkörper und Rinne bündig sind. Treten Sie anschließend von oben beherzt auf den Rost bis er mit einem „Klack“ einrastet. Zur Feinjustierung können Sie den Rost mit dem Fuß auch noch nach vorn oder hinten schieben. Setzen Sie nun alle weiteren Roste nach und nach auf gleiche Weise wieder ein.

 

 

 

Hinweis: Die Reinigungsanleitung stellt Handlungsempfehlungen dar.


 

 

Produktbereich

Linienentwässerung

 

TOP