ACO Hochbau

Hochwasserdichte* Kellerfenster

ACO Therm® 3.0 hochwasserdicht*
Für jede geografische Lage und Gefährdungssituation

Nur wer sich in seinen vier Wänden sicher fühlt, kann überhaupt von echter Wohnqualität sprechen.

In den letzten Jahren haben Wetterextreme wie Starkregen zugenommen. Kellerbereiche sind dabei sowohl durch ansteigendes Grundwasser als auch durch Oberflächenwasser gefährdet. Für den Einsatz des neuen ACO Therm® 3.0 Leibungsfensters in hochwassergefährdeten Gebieten ist eine 24 Stunden hochwasserdichte* Ausführung erhältlich.

Das Kellerfenster verfügt über verstärkte Scheiben, eine wasserdichte Blendrahmendichtung, zusätzliche Verriegelungspunkte und pilzförmige Schließzapfen, die einen zusätzlichen Einbruchschutz bieten. Die äußere Scheibe besteht aus Verbundsicherheitsglas und ist im Flügel versiegelt. Die Wohnraumoptik des Fensters bleibt dabei vollkommen erhalten.

Das hochwasserdichte* Kellerfenster sollte gemeinsam mit dem druckwasserdichten Lichtschacht von ACO verbaut werden, es kann diesen nicht ersetzen. Das Kellerfenster kann nicht Bestandteil einer dauerhaften Bauwerksabdichtung nach DIN 18195 sein. Es ist geprüft für den Einbau in WU-Beton bei genauer Befolgung der Einbauhinweise.

Zum Produktbereich


Pflegeanleitung und Wartungsnachweis

Der Einbau des ACO Therm® Leibungsfensters hochwasserdicht* ist die richtige Entscheidung für ein exzellentes Qualitätsprodukt, denn mit dem Einbau schützen Sie Ihren Keller! Es ist bei Beachtung der Einbauhinweise und der Produktinformation wasserdicht gemäß der ift-Richtlinie FE-07/1 „Hochwasserbeständige Fenster und Türen“ Ausgabe Oktober 2005*. Das ACO Therm® Leibungsfenster hochwasserdicht* ist nicht Bestandteil einer bleibenden Bauwerksabdichtung nach DIN 18195 und kann nicht dauerhaft in die Abdichtungsebene mit einbezogen werden. Es ist geprüft für den Einbau in WU-Beton. Das Leibungsfenster hochwasserdicht
ist bei Auslieferung wasserdicht bis mind. 1,0 Meter und hochwasserbeständig bis 1,4 Meter, gemessen an der Unterkante des Fensters. Jedes Fenster wird nach der Produktion auf Dichtigkeit geprüft, die Prüfung wird anhand der Seriennummer dokumentiert und der Fensterflügel wird versiegelt. Zum Erhalt der Dichtigkeit ist eine regelmäßige Wartung unerlässlich.


Das ACO Therm® 3.0 HWD-S plus
Hochwasserdichtes* Kellerfenster zum Nachrüsten

Wenn Keller durch Starkregenfälle plötzlich unter Wasser stehen, handelt es sich um einen Überschwemmungsschaden, der oft nicht durch die übliche Wohngebäude- und Hausratversicherung abgedeckt ist. Ein Keller im Bestand kann mit dem hochwasserdichten* Leibungsfenster HWD-S plus nachgerüstet werden. Das HWD-S plus wird industriell gefertigt und komplett mit Manschette geliefert. Der Einbau erfolgt durch einen zertifizierten ACO Servicepartner.

Einbauvideo ACO Therm® HWD-S Plus

Einbau des Sanierungsfensters

Zuerst wird das alte Fenster ausgebaut und die Leibung mit 2K-Dickbeschichtung wasserdicht an die äußere Wandbeschichtung angedichtet.*** In die Wandöffnung wird die HWD-Zarge eingekeilt und umlaufend mit Mauerankern verschraubt. Anschließend wird der Kleber in mehreren Raupen auf die beschichtete Leibung aufgetragen und die HWD-S plus Manschette umlaufend angedrückt. Der Hohlraum um das Fenster wird mit ACO Spezialfüllstoff ausgefüllt. Die Fugen innen werden versiegelt. Wir empfehlen den Einbau durch einen ACO Servicepartner oder eine von ACO geschulte Fachfirma unter Verwendung des angebotenen und freigegeben Zubehörs und Materials vornehmen zu lassen. Andernfalls kann weder eine Gewährleistung für den Bauanschluss noch für das Fenster an sich übernommen werden.


Hinweise

Hinweise: Das ACO Therm® Leibungsfenster hochwasserdicht* ersetzt nicht den druckwasserdichten Lichtschacht und kann nicht Bestandteil einer dauerhaften Bauwerksabdichtung nach DIN 18195 sein. Es ist geprüft für den Einbau in WU-Beton. Die Einbauhinweise und die Produktinformationen sind unbedingt zu beachten! Der Anwender hat die Produkte auf ihre Eignung für den vorgesehenen Anwendungszweck zu prüfen. Zur Aufrechterhaltung der Wasserdichtigkeit/ Hochwasserbeständigkeit muss das Fenster einmal jährlich und nach jedem Hochwasserereignis durch einen ACO Servicepartner gewartet werden.

UW-Wert (für Fenstergröße 123 x 148 cm) errechnet mit WinIso2D Professional 7.95 nach EN 10077-2

* Prüfbericht 14-002562-PR01 einsehbar unter http://www.aco-hochbau.de/service/zertifikate

** Prüfbericht 15-001619-PR01, einsehbar unter http://www.aco-hochbau.de/service/zertifikate

*** Bauwerksanschluss geprüft durch die MFPA Leipzig, Prüfbericht PB 5.1/14-370-1 einsehbar unter www.aco-hochbau.de/download/zertifikate

TOP