Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.

Rückstau vermeiden - das gehört nicht in den Abfluss

Was Sie nicht über die Kanalisation entsorgen sollten

Wenn Sie in Ihrem Keller bereits ein Rückstauschutzsystem, wie zum Beispiel einen Rückstauverschluss oder eine Hebeanlage verbaut haben, dann haben Sie bereits einen wichtigen Schritt in Richtung Rückstauschutz getan. Doch zusätzlich sollten Sie darauf achten das es viele Dinge gibt, die nicht über den Abfluss in die Kanalisation abgeleitet oder entsorgt werden sollten. Denn es gibt einige Abfallstoffe, die zu einer erheblichen Störung oder Verstopfung der Kanalisation führen und so Probleme in der Abwasserableitung führen können.

Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Dinge Sie nicht über die Kanalisation (bspw. durch Toilette oder Ausguss) entsorgen sollten.

Feste oder flüssige Abfallstoffe, die NICHT über die Kanalisation
entsorgt werden sollten...
... und was sie bewirken
  • Hygieneartikel, wie Slipeinlagen, Binden, Windeln, Haare und Ohrstäbchen...
...verstopfen die Rohrleitungen und Abwasserpumpwerke
  • Speisereste, Brat- und Frittierfett...
...führen zu Verstopfungen, Ablagerungen und locken Ratten an
  • Problemabfälle wie Säuren und Laugen, Desinfektionsmittel, Abbeizmittel, Holzschutzmittel,
    Altöl, Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Farben sowie Lacke und Verdünner,...
...vergiften das Abwasser
  • Medikamente, Kosmetikreste, wie z.B. Nagellackentferner
...vergiften das Abwasser
  • Zigarettenkippen, Rasierklingen, Korken und Flaschenverschlüsse, Katzenstreu...
...behindern die Abwasserreinigung
  • WC-/Toilettensteine und Wasserkastenzusätze, sowie zu oft verwendete Abfluss-, Sanitär und
    WC-Reiniger und aggressive Putzmittel...
...können Rohrleitungen und Dichtungen zerfresen und das Abwasser vergiften


Sie möchten Ihren Keller optimal schützen oder haben bereits einen Schadensfall - zum Beispiel durch Rückstau, Überschwemmungen oder einen Einbruch? Dann sind Sie mit dem Kellerschutzsystem von ACO bestens aufgehoben, denn ACO ist Weltmarktführer in puncto Entwässerung und bietet dafür ein umfangreiches Produktprogramm.

Ob Sie lediglich das Kellerfenster austauschen möchten oder eine umfassendere Maßnahme planen – ACO bietet die passenden Produkte. In jedem Fall lohnt es sich, den Keller wasserdicht zu planen bzw. zu sanieren. Für eine zeitgemäße und sichere Kellerentwässerung empfiehlt sich unser System aus Kellerfenster, Lichtschacht, Dämmung und Rückstausicherung.

Erfahren Sie bei uns mehr darüber, wie Sie Ihre Werte schützen, Ihren Keller wasserdicht planen und was im Schadensfall zu tun ist.

Jetzt mehr erfahren

Weitere interessante Inhalte für Sie

Wie entsteht Rückstau?

Die öffentliche Kanalisation ist nach DIN EN 12056-4 aus rein wirtschaftlichen Gründen nur für mittlere Regenereignisse und nicht für Extremereignisse wie Starkregen ausgelegt. Heftige Niederschläge überlasten die Kanalisation und das rückstauende Wasser steigt in den Kanalschächten bis zur Rückstauebene...

Ursachen von Rückstau
Einbaugrundsätze für Rückstauverschlüsse

Rückstauverschlüsse schotten die Rohrleitung sowohl gegen rückstauendes Wasser als auch gegen abfließendes Abwasser ab. Wie der Einbau korrekt vorgenommen wird haben wir für Sie in diesem Artikel zusammengefasst.

Einbau von Rückstauverschlüssen

Auswahlhilfe für Rückstauverschlüsse und Hebeanlagen

Finden Sie hier heraus, welches Rückstauschutzssystem das Richtige für Ihre individuelle Situation ist mit unserer AUswahlhilfe für Rückstauverschlüsse und Hebeanlagen.

Zur Auswahlhilfe

Produktbereich

Rückstauverschlüsse Hebeanlagen

Ihren Ansprechpartner finden

Kontakt

Finden Sie den richtigen ACO Ansprechpartner für Ihr Anliegen. Kontaktsuche

Newsletter

Aktuelle Themen und nützliche Hinweise zu Produkten und Veranstaltungen erhalten Sie regelmäßig mit unserem Newsletter. Jetzt anmelden

Social Media

Verbinden Sie sich mit ACO Hochbau auf Facebook, Instagram, Pinterest und Linkedin entdecken Sie unseren Kanal auf Youtube.

TOP