ACO Hochbau

Wie wird richtig gelüftet?

Warum Lüften? Und wie lüfte ich richtig?
Die Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen unser Produktmanager in diesem Video!

Warum sollten Sie lüften? (ab Minute 0:14)

Hierfür gibt es im wesentlichen vier Gründe:

  1. Staub in der Luft
  2. Möbel und Baustoffe dünsten Schadstoffe aus
  3. Bewohner erzeugen Feuchtigkeit durch ihre Bewegung
  4. Menschen verbrauchen Sauerstoff und erzeugen CO2. So erhöht sich die Co2 Konzentration im Raum und wirkt sich negativ, beispielsweise auf die Menschliche Konzentrationsfähigkeit, aus

Deswegen sollte die Luft in einem Raum durch gezieltes Lüften regelmäßig ausgetauscht werden.

Verschiedene Lüftungsarten (ab Minute 1:07)

  1. ​​​​​​Spaltlüftung - Fenster werden angekippt. Diese Lüftungsart ist sehr langsam. Sie müssten ungefähr 60 Minuten auf diese Weise lüften, um das Volumen des ganzen Raumes auszuwechseln. In der Zeit kühlt allerdings die Fensteröffnung aus, welche später wieder erwärmt werden muss. Dies ist also keine energiesparende Möglichkeit des Lüftens.
  2. Stoßlüftung - Fenster werden komplett geöffnet. Der ganze Raum ist nach ca. 3-6 Minuten gelüftet.
  3. Querlüftung - zwei Fenster auf möglichst gegenüberliegenden Seiten werden geöffnet. So kann der gesamte Raum in 1-2 Minuten gelüftet werden.

Die letzten beiden Lüftungsarten sorgen dafür, dass nur die Luft ausgetauscht wird und nicht zusätzlich die Wände oder Möbel abgekühlt werden.

In der Praxis, sollte eine der letzten beiden Lüftungsarten 3-4 mal täglich erfolgen. Im Winter sollten Sie ca. 5 Minuten lüften, da sie hier ideale Bedingungen (kalte, relativ trockene Luft) nutzen können. Im Sommer dagegen sollten Sie jeweils ca. 30 Minuten lüften, da dann die luft warm und relativ feucht ist.

Wie stellen Sie das Raumklima ein, damit Sie sich behaglich fühlen? (ab Minute 3:36)

Das Wohlfühlklima in ihrer Wohnung können Sie über die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit regulieren.

  • Die idealen Verhältnisse in Wohnräumen sind 20-23°C Temperatur und ideal 40-60 % relative Luftfeuchte
  • Die idealen Verhältnisse in Schlafräumen sind 16-20°C Temperatur und ideal 40-60 % relative Luftfeuchte
  • In Badezimmern herrscht meistens eine höhere Luftfeuchtigkeit. Hier ist eine Temperatur von 20-23°C und eine Luftfeuchtigkeit von 50-70 % ideal
  • Für den Keller als Lagerraum sollte die Temperatur zwischen 10°C und 15°C liegen und die Luftfeuchtigkeit bei 50-65 % Luftfeuchtigkeit.

Die Temperatur kann über die Heizung reguliert werden, die Luftfeuchte über die richtige Lüftung.

Lüftung im Keller (ab Minute 5:24)

Wird der Keller genutzt, wie ein Wohnraum, so befolgen Sie die oben genannten Ratschläge.

Wird der Keller als Lagerraum genutzt, sollten besondere Vorkehrungen getroffen werden, damit es nicht zur Kondensation kommt. Das kann zum Beispiel dadurch passieren, dass es draußen warme Luft gibt und der Keller kalt ist. Deswegen sollten Sie darauf achten, im Sommer den Keller nur morgens oder spät abends zu lüften, wenn die Luft draußen kühler ist. Im Winter können Sie normale, regelmäßige Lüftungen vornehmen.

Wie es zur Kondensation kommt, wie das genau funktioniert und einige konkrete Beispiele sehen Sie ab Minute 6:43.

TOP