ACO Hochbau

Merkzettel

Referenzen

 

Bo.Park.Lane, Frankfurt-Riedberg

Der Stadtteil im Nordwesten Frankfurts ist vor allem durch den großen Anteil an Grünflächen geprägt. Über ein Drittel der Gesamtfläche besteht aus Parkanlagen, Grünzügen und integrierten Landschaftsflächen. Die Parks und Grünflächen gliedern den Stadtteil in einzelne Quartiere mit eigenständigem Charakter. Dadurch entsteht ein hoher Wohnwert. Direkt am Bonifatius-Park entstanden die „Bo.Park.Lane“ – ein Ensemble aus acht Stadtvillen. Doch nicht nur bei der Gestaltung und Ausstattung legten die Planer Wert auf beste Qualität. Auch beim Kellerschutz wurden bewährte, hochwertige Produkte von ACO eingesetzt.

Zur Referenz Download

Stadtteilquartier, Erlangen-Röhtelheimpark

Nicht auf der grünen Wiese, sondern in einem innenstadtnahen Stadtteil entstehen seit rund 15 Jahren Stadthäuser, Reihen- und Doppelhäuser mit besonderem Wohnwert. Denn mit dem Röthelheimpark, im Osten der bayerischen Stadt Erlangen gelegen, realisiert die Stadt auf dem ehemaligen Gelände der USStreitkräfte eines der größten, städtebaulichen Projekte der Region. Der Stadtteil Röthelheimpark bietet urbanes Wohnen bei gleichzeitig hohem Erholungs- und Freizeitwert im Umfeld großzügiger Frei-, Grün- und Naturschutzflächen. Mit der Neuentwicklung des Stadtteils wurden auch alle öffentlichen und privaten Einrichtungen, wie Kindergärten, Schulen, Sportanlagen, Einzelhandel, Arztpraxen usw. neu geschaffen. Darüber hinaus sorgt die Anbindung an das Erlanger Nahverkehrsnetz für Mobilität.

Zur Referenz Download

Schwabinger Tor, München

In der nördlichen Innenstadt von München entsteht ein neuer Baustein für urbanes Leben: das Stadtquartier Schwabinger Tor. Die Architekten von Max Dudler haben mit dem Büro- und Wohn¬hoch¬haus N10 eines der ersten Gebäude realisiert. Bei der Entwässerung vertrauten sie ACO.

Zur Referenz

Wohnpark Mohlenfeuer, Warnemünde

Eine Wohnung in Warnemünde – davon träumen nicht nur viele Mecklenburger. Das Ostseebad vor den Toren Rostocks ist schon seit mehreren Jahren begehrt. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs, wo zuletzt die Reste einer Kleingartenanlage beseitigt wurden, entstanden die ersten 64 Wohnungen mit Größen zwischen ca. 60 m² und ca. 120 m² Wohnfläche und Tiefgaragen-Stellplätzen. In den Planungen ist vorgesehen, dass neben den Wohnungen „Am Molenfeuer“ auch Gewerbeflächen und ein Parkhaus mit 700 Stellplätze entsteht.

Zur Referenz Download

The Mile, Berlin

Umgeben von Parkanlagen wie den Invalidenpark, Park am Nordbahnhof und Südpanke Park, aber dennoch im direkten Umfeld von Shops, Restaurants und Bars präsentiert sich das Wohnensemble „The Mile!“ in der Chausseestraße. Auf dem ca. 7.500 Quadratmeter großen Areal in Berlin-Mitte planten die Architekten eine bis zu siebengeschossige Bebauung mit 271 Wohneinheiten, einer Gewerbeeinheit und 151 Tiefgaragenstellplätzen. Die Angebotspalette der Wohnungen reicht von effizienten Mikroappartements bis hin zu Penthousewohnungen. Die Planer entwickelten ein für Berlin typisches Bebauungskonzept.

Zur Referenz Download

TOP