ACO Hochbau

ACO Hochbau Architekten- und Planertag 2016
19.08.2016

Grenzen aufzeigen: (Re)Densification  Nachverdichtung im urbanen Kontext

Das Limit der „(Re)Densification“ ist noch lange nicht erreicht! Auch wenn sich viele Städte flächenmäßig kaum weiter ausdehnen können, sind die physischen Grenzen noch lange nicht erreicht: „Nachverdichtung“ heißt das Zauberwort! Stadt und Landflucht, demografischer Wandel, bezahlbares Wohnen … all das macht ein Umdenken – und Umbauen ‐ nötig. Wie die Nachverdichtung umgesetzt werden kann und welche Vor- und Nachteile sowie Möglichkeiten sich dadurch ergeben, darüber sprechen vier international renommierte (Innen‐)Architekten in ihren Fachvorträgen auf dem siebten Architekten‐ und Planertag am 22. September 2016 in Büdelsdorf. Unter anderem werden Jacob van Rijs (MVRDV), Anna Lundqvist (Man made land), Jürgen MayerH (J. Mayer H.) und Peter L. Wilson (BOLLES+WILSON) über das Spannungsfeld zwischen Architektur, Landschaft und Kunst ‐ immer mit einem Seitenblick auf das Wasser ‐ referieren. 

Ergänzt wird der Architekten‐ und Planertag, der in Kooperation mit der AIT durchgeführt wird, durch das neue Format „Best Practice im Dialog: Entwurf und Detail“. In dieser Reihe, die jährlich mit wechselnden Schwerpunkten fortgesetzt werden wird, spricht in diesem Jahr unter anderem Jan Störmer (Störmer Murphy Architekten, Hamburg) im Detail über das Projekt „Hotel Fontenay“. Florian Boer (De Urbanisten, Rotterdam) gibt Einblicke in die Planung des Water Square Benthemplein und Axel Klapka (k1 Landschaftsarchitekten Kuhn Klapka, Berlin) erläutert detailliert die Gesamterschließung der Außenanlagen an der Uni Kassel.

Ein gemeinsamer Besuch der zeitgenössischen Kunstausstellung NordArt, der größten jährlich wiederkehrenden Kunstausstellung in den imposanten Hallen der ehemaligen Gießerei in Büdelsdorf, wird in das Programm integriert. 

Die Teilnahme ist kostenfrei, zwischen Hamburg und Büdelsdorf wird ein Shuttle‐Service eingerichtet.

Mehr Informationen: architekten‐planertag@ait‐online.de

(ca. 2.000 Zeichen)

TOP