Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.

Ihre ACO Veranstaltungen
Digital Events, Partnerveranstaltungen & Messen

Bleiben Sie mit unseren Veranstaltungen stets informiert und gehen Sie mit unseren Experten in einen offenen und interaktiven Austausch, ob digital oder live vor Ort.

Unsere ACO Online Seminare wiederholen sich über das Jahr, dabei werden die Inhalte stets aktualisiert und entsprechend angepasst. Wir unterstützen Sie mit wichtigen Fakten rund um die ACO Hochbau Produkte und erleichtern Ihnen somit das Tagesgeschäft. Unsere Online Seminare sind für Sie kostenfrei. Zudem benötigen Sie keine zusätzliche Software, um daran teilzunehmen. Im Nachgang erhalten Sie eine Zusammenfassung aller Inhalte per E-Mail.

Sie wollen über kommende Veranstaltungen und Produktneuheiten auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an!

September 2022

ACO fokussiert sich mit der neuen Unternehmens-Botschaft „ACO. we care for water“ auf eine nachhaltige Zukunft. Es ist das Bestreben mit modernen Lösungen effiziente und innovative Produkte im Regenwassermanagement zu etablieren. Als Systemanbieter für den Garten- und Landschaftsbau zeigt ACO auf der GaLaBau im September in Nürnberg Produkte aus den Kompetenzbereichen Linien-, Punkt- und Fassadenentwässerung, Regenwassermanagement, Schachtabdeckungen, Baumschutz und individuellen System-Lösungen.

Sie finden uns in Halle 4-309.

Weitere Informationen rund um die GaLaBau unter: www.galabau.aco

Der Einbau von Fenstern und Türen – besonders von schwellenlosen und bodentiefen Elementen – stellt ein herausforderndes Konstruktionsdetail an der Schnittstelle von Wand, Fenster und Boden dar. Die Symposien sollen dabei helfen, das Bewusstsein für diese Schnittstellen und Gewerkeübergänge zu schärfen und gleichzeitig Konzepte für eine sichere Planung und Ausführung aufzuzeigen.

Weitere Termine:

  • 26.04.2022 Minden
  • 10.05.2022 Potsdam
  • 19.05.2022 Lüneburg
  • 20.09.2022 Fürth
  • 22.09.2022 Kornwestheim
  • 27.09.2022 Köln
  • 29.09.2022 Frankfurt

Mehr Informationen auf: Symposienreihe Parkhaus - ACO Haustechnik und Triflex (aco-haustechnik.de)

Der Einbau von Fenstern und Türen – besonders von schwellenlosen und bodentiefen Elementen – stellt ein herausforderndes Konstruktionsdetail an der Schnittstelle von Wand, Fenster und Boden dar. Die Symposien sollen dabei helfen, das Bewusstsein für diese Schnittstellen und Gewerkeübergänge zu schärfen und gleichzeitig Konzepte für eine sichere Planung und Ausführung aufzuzeigen.

Weitere Termine:

  • 26.04.2022 Minden
  • 10.05.2022 Potsdam
  • 19.05.2022 Lüneburg
  • 20.09.2022 Fürth
  • 22.09.2022 Kornwestheim
  • 27.09.2022 Köln
  • 29.09.2022 Frankfurt

Mehr Informationen auf: Symposienreihe Parkhaus - ACO Haustechnik und Triflex (aco-haustechnik.de)

Der Einbau von Fenstern und Türen – besonders von schwellenlosen und bodentiefen Elementen – stellt ein herausforderndes Konstruktionsdetail an der Schnittstelle von Wand, Fenster und Boden dar. Die Symposien sollen dabei helfen, das Bewusstsein für diese Schnittstellen und Gewerkeübergänge zu schärfen und gleichzeitig Konzepte für eine sichere Planung und Ausführung aufzuzeigen.

Weitere Termine:

  • 26.04.2022 Minden
  • 10.05.2022 Potsdam
  • 19.05.2022 Lüneburg
  • 20.09.2022 Fürth
  • 22.09.2022 Kornwestheim
  • 27.09.2022 Köln
  • 29.09.2022 Frankfurt

Mehr Informationen auf: Symposienreihe Parkhaus - ACO Haustechnik und Triflex (aco-haustechnik.de)

Der Einbau von Fenstern und Türen – besonders von schwellenlosen und bodentiefen Elementen – stellt ein herausforderndes Konstruktionsdetail an der Schnittstelle von Wand, Fenster und Boden dar. Die Symposien sollen dabei helfen, das Bewusstsein für diese Schnittstellen und Gewerkeübergänge zu schärfen und gleichzeitig Konzepte für eine sichere Planung und Ausführung aufzuzeigen.

Weitere Termine:

  • 26.04.2022 Minden
  • 10.05.2022 Potsdam
  • 19.05.2022 Lüneburg
  • 20.09.2022 Fürth
  • 22.09.2022 Kornwestheim
  • 27.09.2022 Köln
  • 29.09.2022 Frankfurt

Mehr Informationen auf: Symposienreihe Parkhaus - ACO Haustechnik und Triflex (aco-haustechnik.de)

Oktober 2022

Die Stadt von Morgen - Grüne Dächer als Baustein für eine gesunde und nachhaltige Stadtentwicklung

Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass 2050 fast 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben wird. Da zukünftig immer mehr Menschen in unseren Städten leben werden, nimmt die Bedeutung einer gesunden und nachhaltigen Stadtentwicklung immer mehr zu. Dabei geht es nicht nur um Parks und Grünanlagen. „Grüne Architektur“ kann durch Begrünung von Fassaden und Dächern die Luftqualität und das Stadtklima verbessern. Sie schafft einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, dämpft den Lärm und leistet einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen urbane Hitzeinseln und urbane Sturzfluten. Ganz nebenbei bietet sie zusätzlichen Wohnraum, Rückzugsorte und kann als Freizeit-, Pausen- und Sportflächen genutzt werden.

Die Wertschätzung von Grünflächen und Orte der Erholung ist in den letzten Jahren in der Bevölkerung enorm gestiegen und somit auch die Erwartungshaltung an die zukünftige Stadtplanung. So ist es kein Zufall, dass sich immer mehr Deutsche für das Gärtnern in der Stadt unter dem Stichwort „Urban Gardening“ entwickelt.

Es gibt also viele Gründe, bei den Städten der Zukunft die Dachbegrünung in die zukünftige Stadtplanung zu integrieren und Lösungen für lebenswerte und nachhaltige Städte zu entwickeln.

Moderne Keller sind wertvoll! Natürliches Licht und gutes Raumklima sind die Voraussetzungen für die optimale Nutzbarkeit der Räume im Untergeschoss. Hell, warm und trocken – hohe Anforderungen an den Gebäude- und Wärmeschutz stellen Architekten, Bauherren und die Industrie vor immer neue Herausforderungen. Vermehrt auftretende Wetterextreme wie Starkregen stellen eine große Gefahr für viele Menschen dar und machen die korrekte Kellerplanung umso wichtiger.

Welche Möglichkeiten bei unterschiedlichen Anforderungen an Kellerfenster habe ich? Wie kann ich Lichtschächte druckwasserdicht anschließen? Wie schütze ich den Keller vor eindringendem Wasser? Welche Regelwerke und Normen sind relevant?

Inhalt

  • Schnittstellenreduktion beim Kellerbau
  • Sichere Systeme für den Kellerschutz
  • Normen und Regelwerke
  • Anforderungen an Kellerfenster und Lösungen
  • Möglichkeiten im Bereich der Lichtschächte
  • Druckwasserdichte und wärmebrückenfreie Montage von Lichtschächten auf Dämmung
  • Systemlösungen für Schnittstellen beim Kellerbau
  • - Grundlagen vom Rückstauschutz

Schnell und einfach hier anmelden.

Regelgerechte Entwässerung und barrierefreie Konstruktionen zu Balkon und Dachterrasse

Die Entwässerung des Balkons oder der Dachterrasse ist ein komplexes Thema, bei es einiges zu Beachten gibt. Wie gestalte ich ich die Gefällesituation, welche Abläufe nehme ich für meine Abdichtung oder meinen Belagaufbau? Oder wie gestalte ich einen Barrierefreien Zugang? Wir möchten Ihnen die wichtigsten Punkte der Entwässerung von Balkon und Dachterrasse nahe bringen.

Inhalt: Regelwerke und Grundlagen an die Planung und Ausführung von Balkonentwässerungen und Türschwellen (reduzierte Schwellenhöhen, barrierefreie Schwellen).

Schnell und einfach hier anmelden

November 2022

Bei der Planung von Freiflächen und private Gärten ist neben der optisch ansprechenden Gestaltung auch die korrekte Entwässerung von Bedeutung. Die Forderung nach entsiegelten Flächen und Retention von Regenwasser gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Wie kann ich die Entwässerung harmonisch in die Freiflächengestaltung integrieren? Wie können entsiegelte Flächen geschaffen werden? Wie stelle ich die geforderte Regenwasserretention sicher? Wir möchten Ihnen die wichtigsten Punkte im ACO Web-Seminar nahebringen.

Jetzt schnell und einfach hier anmelden.

Die virtuelle Veranstaltungsreihe „beyond.aco - architecture across continents“ stellt eine verantwortungsvolle Architektur in Zeiten globalen Wandels und sich ändernder Bedingungen sowie klimatischer Herausforderungen in den Fokus. Unter verschiedenen Schwerpunkten diskutieren renommierte Architekten aus der ganzen Welt miteinander und beleuchten das Thema unter ökologischen, sozialen, gesellschaftlichen sowie ökonomischen Gesichtspunkten.

Seien Sie live dabei, die Teilnahme ist kostenlos.
Punkte bei den Architektenkammern sind angemeldet.

Jetzt schnell und einfach hier anmelden.

Die Stadt von Morgen - Grüne Dächer als Baustein für eine gesunde und nachhaltige Stadtentwicklung

Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass 2050 fast 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben wird. Da zukünftig immer mehr Menschen in unseren Städten leben werden, nimmt die Bedeutung einer gesunden und nachhaltigen Stadtentwicklung immer mehr zu. Dabei geht es nicht nur um Parks und Grünanlagen. „Grüne Architektur“ kann durch Begrünung von Fassaden und Dächern die Luftqualität und das Stadtklima verbessern. Sie schafft einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, dämpft den Lärm und leistet einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen urbane Hitzeinseln und urbane Sturzfluten. Ganz nebenbei bietet sie zusätzlichen Wohnraum, Rückzugsorte und kann als Freizeit-, Pausen- und Sportflächen genutzt werden.

Die Wertschätzung von Grünflächen und Orte der Erholung ist in den letzten Jahren in der Bevölkerung enorm gestiegen und somit auch die Erwartungshaltung an die zukünftige Stadtplanung. So ist es kein Zufall, dass sich immer mehr Deutsche für das Gärtnern in der Stadt unter dem Stichwort „Urban Gardening“ entwickelt.

Es gibt also viele Gründe, bei den Städten der Zukunft die Dachbegrünung in die zukünftige Stadtplanung zu integrieren und Lösungen für lebenswerte und nachhaltige Städte zu entwickeln.

  • Dachbegrünung aus ökologischer und ökonomischer Sicht, Referent: Carsten Rollfinger | Optigrün international AG
  • Normgerechte Entwässerungslösungen für geänderte klimatische Anforderungen, Referenten: Herr Mathias Johr und Herr Dipl.-Ing. (FH) Matthias Möckl, ACO
  • Leistungsspektrum moderner Kunststoffabdichtungsbahnen, Referent: Herr Tornedde, Sika

Weitere Informationen auf: Intelligente Lösungen fürs Dach | Fachseminar Dach (fachseminar-dach.de)

Die Entwässerung des Balkons oder der Dachterrasse ist ein komplexes Thema, bei es einiges zu Beachten gibt. Wie gestalte ich ich die Gefällesituation, welche Abläufe nehme ich für meine Abdichtung oder meinen Belagaufbau? Oder wie gestalte ich einen Barrierefreien Zugang? Wir möchten Ihnen die wichtigsten Punkte der Entwässerung von Balkon und Dachterrasse nahe bringen.

Inhalt: Regelwerke und Grundlagen an die Planung und Ausführung von Balkonentwässerungen und Türschwellen (reduzierte Schwellenhöhen, barrierefreie Schwellen).

Schnell und einfach hier anmelden.

Die Stadt von Morgen - Grüne Dächer als Baustein für eine gesunde und nachhaltige Stadtentwicklung

Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass 2050 fast 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben wird. Da zukünftig immer mehr Menschen in unseren Städten leben werden, nimmt die Bedeutung einer gesunden und nachhaltigen Stadtentwicklung immer mehr zu. Dabei geht es nicht nur um Parks und Grünanlagen. „Grüne Architektur“ kann durch Begrünung von Fassaden und Dächern die Luftqualität und das Stadtklima verbessern. Sie schafft einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, dämpft den Lärm und leistet einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen urbane Hitzeinseln und urbane Sturzfluten. Ganz nebenbei bietet sie zusätzlichen Wohnraum, Rückzugsorte und kann als Freizeit-, Pausen- und Sportflächen genutzt werden.

Die Wertschätzung von Grünflächen und Orte der Erholung ist in den letzten Jahren in der Bevölkerung enorm gestiegen und somit auch die Erwartungshaltung an die zukünftige Stadtplanung. So ist es kein Zufall, dass sich immer mehr Deutsche für das Gärtnern in der Stadt unter dem Stichwort „Urban Gardening“ entwickelt.

Es gibt also viele Gründe, bei den Städten der Zukunft die Dachbegrünung in die zukünftige Stadtplanung zu integrieren und Lösungen für lebenswerte und nachhaltige Städte zu entwickeln.

  • Dichtheitsüberwachung im Gründach – Notwendigkeit, Planung, Wirtschaftlichkeit, Referent: Herr Ullrich Kämmer, ILD
  • Natürlich dämmen, mit Mineraldämmplatten aus Calciumsilikat-Hydraten, Referenten: Herr Dipl.-Ing. Martin Morgenroth und Herr Michael Reißer, Multipor

Weitere Informationen auf: Intelligente Lösungen fürs Dach | Fachseminar Dach (fachseminar-dach.de)

  • Herausforderung an die Planung der praxisgerechten Dach- und Balkonentwässerung
    • Normative Grundlagen und Berechnung der Regenwassermenge
    • Planung der Praxisgerechten Dach- und Balkonentwässerung
    • Gefälle auf Dach, Balkon und Loggia
  • Regelgerechte Schwellenlösungen auf Balkon, (Dach-)Terrasse, Loggia und Kellerschutz mit Lichtschächten
    • nach DIN 18531 sowie den „Flachdachrichtlinien“
    • barrierefreie Übergänge nach DIN 18040, DIN 18531 sowie den „Flachdachrichtlinien“
    • wärmebrückenfreie und druckwasserdichte Montage von Kunststofflichtschächten
    • druckwasserdichte Montage von Betonlichtschächten
  • Regenwasser nachhaltig Aufnehmen, Reinigen, Rückhalten und Ableiten
    • Zunahme Starkregenereignisse warum?
    • Wohin mit dem Wasser bei Starkregen? (Überflutungsnachweis, Einleitbegrenzung Topographie/ Geländemodelle/ Fließwegbetrachtung)
    • Schaffen von Retentionsräumen Wasser speichern/ versickern anstatt abzuführen
    • Warum dichte Entwässerungssysteme? (nachhaltige Betrachtung Schadstoffeintrag)
    • Natürlichen Wasserkreislauf unterstützen (Versickerung)
    • Ein Blick in die Zukunft

Melden Sie sich kostenfrei hier an. Architekten und Ingenieure erhalten deutschlandweit 1 -3 Fortbildungspunkte für die Teilnahme. Ihre Referenten sind Mathias Johr, Matthias Möckl, Markus Blascke.

Der Übergang vom Lichtschacht zum Fassadensockel oder auch zur Terrassentür sind Details, die auf der Baustelle immer wieder zu Problemen führen und somit einer individuellen Lösung bedarf. Wärmedämmung und Abdichtung, aber auch der Lichteinfall und die Optik müssen an dieser Schnittstelle besonders berücksichtigt werden. Mit einer sorgfältigen Planung wird die einfache Umsetzung möglich.

Nach der DIN 18533-1:2017-07 wird die Art der Einwirkung des Wassers auf die Kellerwände in den Wassereinwirkungsklassen W1-E „Bodenfeuchte und nichtdrückendes Wasser“ oder W2-E „Drückendes Wasser“ angegeben. Auch eine wärmebrückenfreie sowie druckwasserdichte Montage von Kunststofflichtschächten auf Wärmedämmung nach W2-E ist möglich – mit Hilfe von ACO Therm Block Montagedämmplatten.

In diesem Online Seminar gehen wir auf 10 häufige Schnittstellen ein und zeigen, wie mit Systemlösungen diese Schnittstellen elegant und konstruktiv durchdacht sicher geplant werden können.

Schnell und einfach hier anmelden

Dezember 2022

Insbesondere im sensiblen Tür- und Fassadenbereich von Balkonen und (Dach-)Terrassen muss zu jeder Zeit sichergestellt sein, dass keine Feuchtigkeit von außen in das Gebäude eindringen kann. Weiterhin muss anfallendes Regenwasser schnellstmöglich aus diesem Bereich herausgeleitet werden. Somit stellen Anschlüsse im Tür- und Fensterbereich immer wieder eine Herausforderung dar.

  • Wie gestalte ich einen barrierefreien Zugang?
  • Wie schaffe ich regelgerechte Schwellen? Welche Regelwerke und Normen sind relevant?
  • Wir möchten Ihnen die wichtigsten Punkte im ACO Web-Seminar nahebringen.

Schnell und einfach hier anmelden.

Moderne Keller sind wertvoll! Natürliches Licht und gutes Raumklima sind die Voraussetzungen für die optimale Nutzbarkeit der Räume im Untergeschoss. Hell, warm und trocken – hohe Anforderungen an den Gebäude- und Wärmeschutz stellen Architekten, Bauherren und die Industrie vor immer neue Herausforderungen. Vermehrt auftretende Wetterextreme wie Starkregen stellen eine große Gefahr für viele Menschen dar und machen die korrekte Kellerplanung umso wichtiger.

Welche Möglichkeiten bei unterschiedlichen Anforderungen an Kellerfenster habe ich? Wie kann ich Lichtschächte druckwasserdicht anschließen? Wie schütze ich den Keller vor eindringendem Wasser? Welche Regelwerke und Normen sind relevant?

Inhalt

  • Schnittstellenreduktion beim Kellerbau
  • Sichere Systeme für den Kellerschutz
  • Normen und Regelwerke
  • Anforderungen an Kellerfenster und Lösungen
  • Möglichkeiten im Bereich der Lichtschächte
  • Druckwasserdichte und wärmebrückenfreie Montage von Lichtschächten auf Dämmung
  • Systemlösungen für Schnittstellen beim Kellerbau
  • - Grundlagen vom Rückstauschutz

Schnell und einfach hier anmelden.

Footer

Kontakt

Finden Sie den richtigen ACO Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Kontaktsuche

Newsletter

Aktuelle Themen und nützliche Hinweise zu Produkten und Veranstaltungen erhalten Sie regelmäßig mit unserem Newsletter. Jetzt anmelden

Social Media

Verbinden Sie sich mit ACO Hochbau auf Facebook, Instagram, Pinterest und Linkedin entdecken Sie unseren Kanal auf Youtube.

TOP